Kinderschutzzentrum Wien

Mohsgasse 1 / 3. Stock / Top 3.1
1030 Wien
Österreich

E-Mail: office@kinderschutzzentrum.wien
Tel.:     0043 - (0)1 - 526 18 20

http://www.kinderschutzzentrum. wien

 

Rat auf Draht

Tel.: 147

https://www.rataufdraht.at/

 

Mädchenberatung

Ziegelhofgasse 33/2
1050 Wien

E-Mail: maedchenberatung@aon.at

Tel.:     01/58710 89
            01/587 03 55

 

Männerberatung

E-Mail: info@maenner.at

Tel.:     01/603 28 28

Gewaltprävention

 

Peer-Mediation oder Streitschlichtung

Peer-Mediation oder Streitschlichtung bedeutet Vermittlung zwischen Konfliktparteien, die innerhalb einer Gruppe Gleichaltriger durchgeführt wird. Die Streitpersonen werden von einer neutralen Person, der Streitschlichterin oder dem Streitschlichter, begleitet. Interessierte Schülerinnen und Schüler werden in Seminaren zu Streitschlichterinnen und –schlichtern ausgebildet, damit sie jüngeren oder gleichaltrigen Mitschülern und Mitschülerinnen bei der Lösung von Konflikten helfen können.

Durch Gespräche versuchen die Beteiligten gemeinsam eine einvernehmliche Lösung zu finden. Dabei werden auch die eigenen Gefühle mitgeteilt sowie Bedürfnisse und Wünsche geäußert. Der Mediationsprozess setzt die Freiwilligkeit der Konfliktparteien voraus.

Jeder Schülerin und jedem Schüler steht die Möglichkeit offen, dieses Angebot wahrzunehmen. Die Streitschlichterinnen und  -schlichter profitieren durch die Weiterentwicklung ihrer Persönlichkeit und dem Erwerb hoher sozialer Kompetenz.

Das Projekt wird seit 2005 von Fr. Dipl.-Päd. Mag. Elisabeth Morkus und jetzt auch von Fr. Sonja Schrepfer begleitet.

E-Mail: sonja.schrepfer@gmx.at

 

Präventionsbeamter

Thomas Rohschitz

 

Lehrausgänge der Streitschlichterinnen und Streitschlichter zu Therapielamas  in die Wiener Freudenau

Am 23. 9. 2014 und am 30. 9. 2014 fanden im Rahmen unseres Peer-Mediationsprojektes für einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 2a, 2b, 2c, 2d, 3a, 3b, 3c, 3d und 4c Lehrausgänge zu zwei Therapielamas in die Wiener Freudenau statt. Die Kinder durften die Lamas, die zur Familie der Kamele gehören und in den südamerikanischen Anden verbreitet sind, streicheln und füttern. Beim Führen der friedlichen Herdentiere durch die Wiener Praterauen konnten die Schülerinnen und Schüler deren Verhaltensweisen - Lamas signalisieren über die Körperhaltung ihre Stimmung - beobachten und gleichzeitig ihre eigenen Fähigkeiten zur Kommunikation und Teamarbeit erproben und festigen.